Kosten eines Mähroboters – Anschaffung, Wartung und Stromverbrauch
Ein Mähroboter stellt eine große Arbeitserleichterung dar.

Vor der Anschaffung sollten Sie sich jedoch nicht nur über die Anschaffungskosten Gedanken machen, sondern sich auch darüber informieren, welche Wartungskosten sowie Stromkosten ein Mähroboter verbraucht. Eine Übersicht der Mähroboter Kosten, welche anfalle können, finden Sie in den folgenden Abschnitten. So kommen am Ende keine vesteckten, hohen Summen auf Sie zu.

Was kostet ein Mähroboter?

Die Anschaffungskosten werden die höchsten Kosten bei einem Mähroboter sein. Preiswerte Modelle gibt es bereits ab 400 Euro. Wie bei allem gibt es beim Preis nach oben keine Grenze. So können auch Standardmähroboter schon um die 1000 Euro kosten. Entscheiden ist oft, wie häufig der Mähroboter genutzt werden soll und wie groß die zu bearbeitende Rasenfläche ist. Je öfter der Roboter genutzt wird, desto hochwertiger sollte dieser natürlich sein und umso höher werden die Anschaffungskosten ausfallen.

Da die Wartungs- und Betriebskosten relativ gering ausfallen, macht sich ein Mähroboter über die Jahre schnell bezahlt. Zudem kommt der Luxus hinzu, den Rasen nicht mehr selber mähen zu müssen, was mehr Freizeit für andere Aktivitäten bedeutet.

Wartungskosten beim Mähroboter

Ein Mähroboter ist nicht sehr wartungsintensiv. So müssen Sie lediglich mal das Messer wechseln. Die Kosten liegen im Schnitt zwischen 10 und 20 Euro. Zudem kann es sein, dass der Akku über die Jahre den Geist aufgibt. Ein neuer Akku kann in der Anschaffung etwas kostenintensiver sein. In der Regel hält der Akku aber mehrere Jahre. Auch wenn der Akku mit der Zeit schneller leer geht, kann er dennoch eingesetzt werden. Sie müssen den Akku lediglich öfter aufladen. Lässt die Leistung deutlich nach, sollten Sie dennoch in einen neuen Akku investieren. Danach werden Sie wieder viele Jahre Ruhe haben und den Roboter leistungsstark weiternutzen können.

Beim Kauf sollten Sie schon darauf achten, dass die Ersatzteile nicht zu teuer sind. Oft ist das Zubehör von preiswerten Robotern sehr kostenintensiv. Legen Sie bei der Anschaffung also ruhig etwas mehr hin und profitieren von mehr Qualität und sparen im Gegenzug bei den Ersatz- und Zubehörteilen.

Stromverbrauch eines Mähroboters

Da ein Mähroboter meistens täglich über den Rasen fahren wird, stellen Sie sich sicher die Frage, ob die Stromkosten nicht besonders hoch ausfallen. Doch Sie können entspannt bleiben, da die meisten Mähroboter nicht mehr als 4 kWh im Monat verbrauchen. Abhängig davon ist natürlich immer, wie viel Quadratmeter gemäht werden. Im Internet gibt es aber auch Seiten, wo Sie den monatlichen Stromverbrauch bequem nachrechnen können.

Mähroboter Kosten im Überlick

  • Anschaffung ab 400 Euro aufwärts
  • Ersatzmesser ca. 10 bis 20 Euro
  • Ersatzakku kann unter Umständen um die 100 Euro und mehr kosten
  • Stromverbrauch ca. 4 kWh bei 400 Quadratmeter (ca.10 bis 30 Euro, von Quadratmeter abhängig)

Mähroboter Kosten – Fazit

Die höchsten Kosten bei einem Mähroboter dürften die Anschaffungskosten sein. Wartungskosten fallen nur selten an und wenn, sind diese auch relativ gering. Anders als erwartet fallen auch die Stromkosten niedrig aus. Die Anschaffung eines Mähroboters lohnt sich also auf jeden Fall.

Bewertung: 4 / 5. Bewertungen: 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Sven Fuhrmann
Wir schreiben hier über verschiedene Themen rund ums Haus. Sollten Sie Fragen zu einem Beitrag haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here